Sommerakademie zum Thema Wasser von bis 19.- 21. Juli 2022

Wasser
Datum und Uhrzeit
Dienstag, 19. Juli 2022 - Donnerstag, 21. Juli 2022
Ganztägig Uhr

Beschreibung

Weiter wissen wollen – Wissen wirkt weiter

Dieses Motto der Seniorenakademien ist Ziel der Sommerakademie. Es werden ausgewählte Ziele aus den „17 Zielen für Nachhaltige Entwicklung“ aufgegriffen, vertieft und mit Ideen und Tipps für die Umsetzung vor Ort aufgegriffen. 2022 steht das 6. Ziel  Sauberes Wasser und Sanitäreinrichtungen im Fokus. Eingeladen sind alle, die sich für das Thema interessieren.

WasserWasser und Sanitär? Auf den ersten Blick haben wir da in Deutschland keine großen Probleme. Trinkwasser kommt aus der Wasserleitung bzw. dem Wasserhahn und für die saubere Entsorgung der Körperausscheidungen haben wir das WC und Kläranlagen. Oder? Aber spätestens seit der Hochwasserkatastrophe 2021 im Ahrtal und im östlichen Teil des Landkreises Biberach, der Wasserknappheit in der Land- und Forstwirtschaft, sinkenden Wasserspiegeln und Schlagzeilen von nitratbelastetem Grundwasser wurde uns vor Augen geführt, dass dieses Nachhaltigkeitsziel auch für uns in Deutschland Bedeutung hat. Der sorgsame Umgang mit Wasser ist deshalb auch ein wichtiges Ziel der verantwortungsvollen Umweltpolitik des Landes und sollte auch für uns jeden Einzelnen persönlich bedeutsam sein.

Während der Sommerakademie finden Vorträge rund um das Thema Wasser aus verschiedenen Blickwinkeln statt:

  • Trinkwasserversorgung
  • Hochwasserschutz
  • Starkregenereignisse
  • Abwasserentsorgung
  • Gewässerökologie und Gewässerschutz
  • wasserverbundene Ökosysteme und deren Bedeutung für Mensch, Tiere und Pflanzen am Beispiel des Federsees. Unter anderem mit der Frage „Warum brauchen Fische gute Kläranlagen?“
  • Internationale Aktivitäten im Bereich der Wasser- und Sanitärversorgung – Beispiele aus der Praxis

Am Dienstagabend können Interessierte zusätzlich in Riedlingen an einer Stadt- Führung zum Thema Wasser teilnehmen.

Am Mittwochabend findet mit unseren Kooperationspartnern ein öffentliches Angebot zum Thema „Wasser trifft Kultur statt.

Hier finden Sie dem Flyer zur Sommerakdemie.

Dienstag, 19. Juli 2022

  • 9:30 Uhr
    Ankommen / SRH-Fernhochschule -The Mobile University
    Kirchstraße 26,  88499 Riedlingen
  • 9:45 Uhr
    Begrüßung S-DO/HW, Organisatorisches
  • 10:00 Uhr
    Grußwort
    Prof.Dr. Schneck , SRH- Fernhochschule -The Mobile University
  • 10:30 Uhr 
    Nachhaltigkeit im Sinn der 17 Ziele der Vereinten Nationen für eine nachhaltige Entwicklung
    Klimawandel, Armut und Hunger, Flucht und Migration sind Themen, die uns alle etwas angehen. Wir entscheiden, ob wir Produkte wie Jeans, Schokolade oder Handys kaufen, die Menschen unter würdigen und fairen Bedingungen hergestellt haben. Wir entscheiden, wie viel Energie wir verbrauchen. Wir entscheiden, wie wir mit den Ressourcen und Schätzen der Natur umgehen. Unser Lebensstil und unsere Art zu wirtschaften haben unmittelbar Folgen – für uns, andere und zukünftige Generationen. Es ist Zeit umzudenken. Wir alle sind gefragt. Politik und Wirtschaft wie jede und jeder von uns. (www.17Ziele.de)
    Prof. Dr. Thomas Schempf, Professur für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre und Finanzwirtschaft an der SRH-Fernhochschule-The Mobile University
  • 14:00 Uhr
    Kostbares Nass – sichere Trinkwasserversorgung für Baden-Württemberg
    – Trinkwasser = Lebensmittel Nr. 1
    – Wo kommt unser Trinkwasser her?
    – Wie schützen wir unser Wasser?
    – Auswirkungen des Klimawandels
    – Vorsorge für die Zukunft
    Friedrich Klein, Regierungspräsidium Tübingen, Referat 52-Gewässer und Boden
  • 15:30 Uhr
    Pause
  • 15:45  Uhr
    Der Kampf ums Wasser
    Wem gehört das Wasser eigentlich? Konflikte um das Thema Wasserknappheit führen weltweit zu Konflikten und Spannungen. An Beispielen wird aufgezeigt, wie der Klimawandel die Situation verschärft und welche Auswirkungen dies auch auf uns in Deutschland haben kann.
    Dr. Simon Meisch,   Universität Tübingen -Internationales Zentrum für Ethik in den Wissenschaften (IZEW)
  • 19:30 Uhr
    Zusätzliches Abendangebot: Wasserspaziergang“
    Hilde Teschner
    Treffpunkt Schwedenbrunnen in der Haldenstraße Riedlingen

Mittwoch, 20. Juli 2022

  • 9:00  Uhr
    Treffpunkt Bad Buchau -Naturschutzzentrum NABU Federsee
    Begrüßung durch BGM Diesch, Bad Buchau
  • Anschließend
    Moore und Wasser – die Bedeutung der Moore für den Wasserhaushalt am Beispiel des Federseemoores“
    Intakte Moore sind gigantische Wasserspeicher. Wie ein Schwamm saugen sie große Mengen an Wasser auf und geben es nur langsam wieder an die Umgebung ab.
    Der Vortrag „Moore und Wasser – die Bedeutung der Moore für den Wasserhaushalt am Beispiel des Federseemoores“ zeigt auf warum diese Eigenschaft so bedeutend und unverzichtbar für Mensch und Natur ist. Nach einem kurzen Einblick in die Entstehung und Funktionsweise von Mooren werden anhand von anschaulichen Beispielen aus dem Federseemoor die Zusammenhänge zwischen Mooren, Wasser und Klima aufgedeckt und die enorme Bedeutung der Moore für eine ertragbare Zukunft verdeutlicht.
    Dr. Katrin Fritzsch, NABU-Naturschutzzentrum Bad Buchau
    www.nabu-federsee.de
  • 11:30 Uhr 
    Mittagspause in Bad Buchau – evtl. Bürgercafe
  • 13:00 Uhr
    Führung zum Federsee mit dem Schwerpunkt Wasser
    Durch Streuwiesen und meterhohe Schilfwälder führt der Weg auf dem Federseesteg durch unterschiedliche Moorlebensräume bis zur Plattform am See. An verschiedenen Stationen werden die im Vortrag erworbenen Erkenntnisse über den Zusammenhang von Mooren und Wasser vertieft und können live nachempfunden werden. Zusätzlich gibt die Führung Einblick in die vielfältige und einmalige Tier- und Pflanzenwelt in Moorgebieten, insbesondere am Federsee
  • 16:00 Uhr
    Warum brauchen Fische und wir gute Kläranlagen?
    Obwohl die Reinigungsleistung von Kläranlagen in Deutschland im Laufe des zwanzigsten Jahrhunderts kontinuierlich verbessert wurde, sind die meisten Anlagen derzeit nicht in der Lage, die Vielzahl an Chemikalien, die wir in unserem täglichen Leben einsetzen, effektiv zu entfernen. Sie gelangen deshalb über das Abwasser ins Oberflächenwasser, und einige der Stoffe werden mittlerweile auch im Grund- und Trinkwasser nachgewiesen. Der Vortrag zeigt, wie effektiv man mit neuen Reinigungstechniken Chemikalien aus dem Abwasser entfernen kann und welche Vorteile die Investition in eine 4. Reinigungsstufe auf Kläranlagen für Mensch und Umwelt bringt.
    Prof. Dr.Rita Triebskorn , Institut für Evolution und Ökologie, Uni Tübingen Physiologische Ökologie der Tiere ; Steinbeis-Transferzentrum für Ökotoxikologie und Ökophysiologie Rottenburg
  • Abendangebot :
    Wasser trifft Kultur   /  Kultur trifft Wasser 
    In Kooperation mit der Werner-Dürrson-Stiftung in Riedlingen und dem Deutschen Literaturarchiv Marbach sollen literarische Texte zum Thema Wasser dessen Vielfältigkeit veranschaulichen. Vorgetragen werden dabei Gedichte Werner Dürrsons aus seinem Lyrikband „Denkmal fürs Wasser“, Auszüge aus Volker Demuths Buch „Niederungen und Erhebungen“ und die Kurzgeschichte „Zwei Männer“ von Günter Weisenborn.
    Die Veranstaltung wird musikalisch umrahmt.
    Vortragender: Herbert Theisinger
    Musikalische Umrahmung: Lisa Keaton-Sommer und Andreas Sommer
    Beginn: 19:30 Uhr im Saal der SRH-Fernhochschule The Mobile University

Donnerstag, 21. Juli 2022

  • 9:00 Uhr
    Einführung in den Tag
  • 9:30 Uhr
    Praxisbeispiel : Trinkwasser in der Dritten Welt
    Wenn von der Trinkwasserversorgung in Afrika berichtet wird, geht es meist um trockengefallene Brunnen, schlammiges oder mit Keimen belastetes Wasser. Aber selbst, wenn das Wasser klar und keimfrei ist, ist es nicht auszuschließen, dass es Schwermetalle, Halbmetalle oder Salze enthält. Letzteren haben wir uns angenommen, wir möchten Fluorid aus dem Trinkwasser entfernen oder wenigstens auf einen gesunden Gehalt reduzieren. Wir möchten dadurch einen Beitrag leisten, dass Menschen in der Dritten Welt, sei es in Kenia, Äthiopien, Tansania oder Indien, Wasser trinken können, ohne gesundheitliche Auswirkungen zu befürchten.
    Dr. Michael Ecker; Dr.Ecker GmbH/Moritz-Nepomuk-Stiftung Riedlingen
  • 10:00 Uhr
    Pause
  • 10:15 Uhr
    Starkregen-eine Herausforderung an die Region
    Zahlreiche Hochwasser und Starkregenereignisse haben in der Region in den letzten Jahren zu Schäden geführt. Im Zuge des immer schneller fortschreitenden Klimawandels muss künftig mit größeren bzw. häufigeren Extremwettern gerechnet werden.
    Der Vortrag gibt einen Überblick über die Entstehung von Hochwasser und Starkregen sowie über die Gefahren für Menschen, die sich daraus ergeben. Es wird erläutert, mit welchen Methoden die Vorsorge nach dem aktuellen Stand der Technik erfolgt und wie dabei die Verantwortung zwischen der öffentlichen Hand und Privatpersonen aufgeteilt ist. Abschließend werden Hinweise für die individuelle persönliche Vorsorge gegeben.
    Prof. Dr.ing. Gerhard Haimerl ist Professor für das Lehrgebiet Wasserbau im Studiengang Bauingenieurwesen an der Hochschule Biberach
  • Im Anschluss
    Zusammenfassung der Sommerakademie und Impulse für den persönlichen Lebensstil. 
  • Ca. 12:00 Uhr
    Ende der Veranstaltung

Organisatorisches

Die Sommerakademie 2022 ist eine Kooperationsveranstaltung der Seniorenakademie Donau-Oberschwaben und Hochrhein-Wiesental.

Weitere Kooperationspartner sind die SRH Fernhochschule – The Mobile University und das Biosphärengebiet Schwarzwald sowie die Dürrson-Stiftung  Riedlingen.

Federführend im Jahr 2022 ist die Seniorenakademie Donau-Oberschwaben an den Standorten Riedlingen und dem Campus Federsee Bad Buchau.

Veranstaltungsorte

  • Riedlingen, Saal der SRH-Fernhochschule-The Mobile Universitiy, Kirchstr.26
    Parkmöglichkeit: Parkplatz bei der Stadthalle, Alte Unlingerstr. 7
  • Bad Buchau, Treffpunkt NABU-Naturschutzzentrum, Federseeweg 6
    Parkmöglichkeit:Parkplatz Bittelwiesen Ortsausfahrt Richtung Oggelshausen

Anmeldung

Anmeldungen zur Sommerakademie 2022 sind bei der Seniorenakademie Donau-Oberschwaben möglich über die E-Mail-Adresse info@senak.org, über die Homepage oder schriftlich an Seniorenakademie Donau-Oberschwaben, Weilerstraße 12; 88499 Riedlingen.

Anmeldeschluss: 11. Juli 2022

Kosten

Die Teilnahme  an allen Veranstaltungen der Sommerakademie beträgt :  75,00 € pro Teilnehmer/in

Nicht in den Teilnahmekosten enthalten sind die Kosten für die evtl.Anreise und evtl. Hotelkosten in Riedlingen, sowie die Anreise nach Bad Buchau.

Die Teilnahme an einzelnen Veranstaltungen beträgt: 15,00 € pro Veranstaltung und Teilnehmer/in. Eine Teilnahme an einzelnen Veranstaltungen ist nur möglich, wenn entsprechende Kapazitäten frei sind.

Die beiden Abendveranstaltungen sind für Teilnehmer/innen der Sommerakademie kostenlos.

Anmelden

€75,00


[ 1 ] Die Ermäßigung gilt dies in erster Linie für die Mitglieder des Vereins Seniorenakademie-Donau-Oberschwaben e.V.,die mit ihrem Mitgliedsbeitrag und ihrem aktiven Engagement die Arbeit der Akademie unterstützen.